Eine Gruppe von Schüler*innen aus Bedburg erhielt im Rahmen des Projekts die Möglichkeit, nach Berlin zu reisen. Dort erwartete sie ein Mix aus politischer Bildung und historischer Eindrücke.

Es wurde nach der Besichtigung des Bundestags ein Gespräch mit dem Abgeordneten Dr. Georg Kippels (MdB) organisiert, bei dem die Jugendlichen Fragen stellen konnten. des Weiteren wurden Orte der deutsch-deutschen Geschichte besucht (Checkpoint Charlie usw.) sowie Gedenkstätten zum nationalsozialistischen Deutschlands (Holocaust-Denkmal).
Besonders beeindruckt waren die Jugendlichen jedoch von der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Hier wurden sie durch einen ehemaligen Insassen durch das Stasi-Gefängnis geführt und konnten sich ansehen, unter welchen Umständen man dort inhaftiert war und wie das Vorgehen der Mitarbeiter*innen insbesondere beim Verhör von Verdächtigen verlaufen ist.

“Der Besuch in Berlin-Hohenschönhausen sollte unbedingt nochmal mit anderen Gruppen wiederholt werden. Das hat nachhaltigen Eindruck hinterlassen und die Jugendlichen sehr berührt.” (Detlev Seitz, RheinFlanke gGmbH)

Zahlen und Fakten zum Projekt

 

Projektträger: RheinFlanke gGmbH
Fördersumme: 2.610 €
Durchführungszeitraum: Frühjahr 2019
Teilnehmeranzahl: 10